Homepagebau
Dateiversion:
diesen Beitrag diskutieren,
ergänzen, eine Frage stellen
 
 
O'Reilly, Java in a Nutshell
Autor: David Flanagan

Literatur ... 

 
     
 

Dieses Buch könnte man problemlos als DEN Klassiker für Java-Programmierung beschreiben.

Das Buch umfasst mehrere Abschnitte:

  • Einführung: Java Syntax, elementare Datentypen, Klassenmodell, Input/Output, ... mit Beispielen

  • Beschreibung der wichtigsten Tools der Java - Distribution von Sun Microsystems
    (kostl. Download unter java.sun.com)

  • eine Kurzreferenz
    (für folgende Packages: java.io, java.beans, java.lang, java.math, java.net, java.security, java.text, java.util, javax.crypto)


ISBN 3-89721-190-4

 
 

Was die Qualität angeht, so mag ich mich eher auf die, der gewählten Beispiele beziehen - die wirklich 1. zahl- und 2. aufschlussreich sind. Denn vom Inhalt her unterscheidet sich die Einführung in die Sprache nicht wesentlich von anderen Büchern zu diesem Thema. Mit knapp 200 Seiten ist dieser Abschnitt noch nicht einmal außergewöhnlich umfangreich ausgefallen.

Alle elementaren Datentypen, sowie Casts, die grundlegenden Statements, In- und Outputstreams sind beschrieben und der fortgeschrittene Anwender findet sich hier schnell zurecht und fühlt sich sehr bald auch heimisch. An wichtigen Stellen, wie dem Klassenmodell, geht das Buch sogar weiter in die Tiefe, wodurch es auch Studienansprüchen gerecht werden kann. Anfänger dagegen - wenn sie von objektorientierter Programmierung noch nie etwas gehört haben - sind hier eher schlecht beraten. David Flanagan setzt viele Grundkenntnisse voraus. Ideal ist das Buch für Programmierer, die aus dem C++ Bereich kommen: da der Autor sich darauf stützt, wenn möglich Parallelen aufzeigt und auf wichtige Unterschiede beider Sprachen hinweist.

Die Kurzreferenz können sie dagegen quasi vergessen. Leider ist es so, dass die Klassen und deren Methoden etc. lediglich aufgelistet, nicht aber sinnvoll beschrieben werden. Andererseits ist Java als Programmiersprache einfach auch so gewaltig, dass das Hauptproblem der Sprache gar nicht darin besteht, einen bestimmten Befehl zu finden - die Liste der grundlegenden Befehle kann erschöpfend auf wenigen Seiten beschrieben werden. Das Problem besteht vielmehr darin, im dichten Dschungel der nahezu unendlichen Vielzahl an Klassenbibliotheken überhaupt erst die Klasse und später die Anweisung zu suchen, die man gerade braucht. Dann es gibt in Java fast gar nichts, was es nicht gibt: vorausgesetzt, man weiß wo - was nichts anderes bedeutet als: egal welches Buch sie auch kaufen, sie sollten sich die Zeit nehmen, die ca. 30 MB große Online-Dokumentation von der Sun-Homepage java.sun.com herunter zu laden, denn nur hier finden sie eine umfassende Beschreibung.

Fazit: Ein hervorragendes Buch, dass ihnen eine gute Investition und ein langlebiger Begleiter sein wird. Zumal sich der Preis mit ca. 30 Euro noch in einem vernünftigen Rahmen bewegt. Trotzdem - ohne die aktuelle API-Dokumentation aus dem Netz und gelegentlich etwas weiterführender Literatur genügt auch dieses Buch nicht: Java ist dafür einfach zu komplex.